Unruhiger Schlaf im 19. Jh

 

Tipps, um unruhigen Schlaf zu verbessern, finden Sie hier. Wer sich jedoch für den geschichtlichen Kontext von Schlafstörungen interessiert, sollte sich diese wissenschaftliche Ausarbeitung einmal anschauen:

Die Geschichte des unruhigen Schlafes

In ihr finden Sie eine Einführung in die kaum bekannte Geschichte des Schlafes im nervösen Zeitalter des 19. Jahrhunderts. Sie lernen die Methoden und Paradigmen, welche in der Schlafforschung und Alternativmedizin vorherrschten.

Es sind erstaunlich viele Parallelen zu heutigen Behandlungsansätzen vorhanden. Obwohl die Elektroenzephalografie als Startpunkt der modernen Schlafforschung gesehen wird, gab es auch davor beachtliche Ansätze. Manche Ansätze scheinen zeitlos, da sie noch immer gelehrt werden.

So behebt man eine durch zu viel Stress ausgelösten unruhigen Schlaf oder Probleme mit dem frühen Aufstehen heute wie damals am besten mit bewusster Entspannung. Die Arbeit zeigt auch auf, dass es Methoden gab welche sich als nutzlos oder sogar kontraproduktiv herausgestellt haben und dennoch eine immense Popularität erlangten.

So ähnlich sehe ich das Feld der Schlafratgeber heute. Ein Feld voller Ansätze, die oft in der Realität nicht umsetzbar oder praktikabel sind. Lassen Sie sich nicht von Popularität einer Methode blenden, sondern vertrauen Sie lieber Ihrem gesunden Menschenverstand und entscheiden Sie auf Basis von Resultaten ob z.B. Frühsport für Sie sinnvoll ist.

Viel Spaß beim Lesen!

Unruhiger Schlaf im 19. Jh
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)