Die Elemente für ein energiespendendes Morgenritual.

Wir alle haben es – ein Morgenritual. Nach dem frühen Aufstehen gehen wir z.B. zuerst Duschen, dann Zeitung lesen und Frühstücken.
Diese Rituale sind meist sehr kurz und sehr auf das allernötigste, was wir tun MÜSSEN ausgerichtet. Wenn wir zu spät aufstehen bleibt z.B. für die Zeitung keine Zeit mehr und wir Orientieren unser Morgenritual an den Anforderungen von Außen. Wir werden dadurch zumindest den Morgen über sehr reaktiv. Gerne umschreiben wir dies mit Sätzen wie

>>Ich muss morgens zuerst langsam „Auftauen“<<

Wer so etwas über sich sagt, schafft morgens wenig und startet müde und träge in den Tag. Wir möchten Ihnen daher hier Vorschläge machen, wie Sie Ihr festes Morgenritual gestalten können, um fit und proaktiv in den Tag zu starten.

Ich habe viele Techniken aus verschiedenen Büchern oder Trainings ausprobiert und habe Ihnen hier die 3 Schlüsselelemente herausgearbeitet, die Sie schon morgens fit in den Tag starten lassen. Wenn Sie diese drei Verhaltensweisen täglich in Ihr Morgenritual einbauen, werden Sie die Erfolge schnell merken.

  1. Trinken Sie jeden Morgen einen halben Liter Wasser oder eine leichte Sportschorle. Nach dem Schlafen ist Ihr Körper dehydriert und es ist wichtig, den Flüssigkeitsnotstand auszugleichen.
  2. Überwinden Sie sich Frühsport zu machen. Es reichen sehr leichte Übungen. Das wichtigste ist, Ihren Kreislauf in Schwung zu bringen. Wenn immer es möglich ist, im Freien. Draußen am natürlichen Sonnenlicht und an frischer Luft macht es doppelt so viel Spaß und Sie werden schneller wach.
  3. Nehmen Sie ein ausgewogenes Frühstück zu sich. Ziel Ihres Frühstückes sollte es sein, Sie am Vormittag ausgeglichen mit Energie und Nährstoffen zu versorgen. Hier empfehlen sich Haferflocken, Vollkornprodukte oder auch Muesli mit Obst. Als Getränk dazu empfehlen ich einen Fruchtshake oder einen Smoothie. In unserem Shop finden Sie tolle Entsafter, die Ihnen morgens bequem einen Powershake bereiten.

Wichtig ist, dass Sie Ihr Morgenritual in einem Moment der Klarheit formulieren und dieses dann für ca. 30 Tage beibehalten. So kann sich langsam und sicher eine Gewohnheit formen und ab einem gewissen Punkt werden Sie ohne Nachdenken diesen Ablauf ausführen. Mein Morgenritual beinhaltet zusätzlich noch Lesen von englischen Büchern und bewusstes Entspannen. Sie sollten versuchen ein je mindestens ein emotionales, physisches, mentales und evtl. spirituelles Element einzubauen. Das kann ihre Lebensqualität nachhaltig verbessern.

Sichern Sie sich auf jeden Fall den kostenlosen Schlafwellness-Kurs, indem Sie bei Facebook auf „Gefällt Mir“ Klicken und oder Ihn sich direkt von Aufstehen.net herunterladen. Dort lernen Sie die besten Techniken für einen SuperSchlaf.

Die Elemente für ein energiespendendes Morgenritual.
3 Stimmen, 3.67 durchschnittliche Bewertung (72% Ergebnis)